Unsere Aufgabe besteht u.a. auch darin, für die Aus- und Weiterbildung der Angler zu sorgen sowie einen Beitrag zum Erhalt einer intakten Umwelt zu leisten und für den Naturschutz einzutreten.

Wir informieren über die Kinder- und Jugendarbeit des Kreisanglerverbandes Ostvorpommern e.V. Wenn Sie sich für Ihr Kind eine sinnvolle und naturbezogene Freizeitgestaltung vorstellen können, sprechen sie uns an. Die Jugendleitung des KAV OVP organisiert mehrmals im Jahr Kinder- und Jugendferienlager, Angelcamps sowie zahlreiche andere Veranstaltungen zu sehr günstigen Konditionen.

11. Angelcamp 01.07.2019

Wieder ist ein Jahr vergangen und 9 Mädchen und 20 Jungs sind am 1. Juli 2019, zu unserem 11. Camp angereist. Bei durchwachsenem Wetter wurden die Zelte aufgebaut, das Angelequipment bereitgestellt und nach der üblichen Begrüßung und Belehrung die Angelstellen erobert. Nach der abendlichen Stärkung mit leckeren Broten, wurde bis in die Nachtstunden weiter geangelt. Dabei sahen sich einige Kinder nach einem Jahr wieder oder lernten sich kennen und tauschten ihre Erfahrungen aus.
Der Höhepunkt dieses Jahres erfolgte bereits am zweiten Tag. Wir wollten Forellen angeln. In der näheren Umgebung gab es in Hammer die Teiche von Pommern Kaviar. Also ging es frühmorgens nach dem Frühstück los. Dort verbrachten wir fast den ganzen Tag. Das größte Erlebnis war der gefangene Stör von unserem Betreuer Robert. Mächtig aufgeregt und stolz landete er ihn an. Alle Kinder und die Betreiber kamen gleich zum Gucken und Staunen gelaufen.
Dieser Stör war der Letzte in den Teichen und durfte schonend wieder zurück gesetzt werden. Zu unserem Glück, denn mit einem Wert von mindestens 1400,- €, wollten wir ihn nicht kaufen. Dafür aber die gefangenen Forellen – ca. 80 Stück waren es. Einen Teil nahmen wir zum Grillen für den Abend mit und der andere Teil wurde uns geräuchert von den Großeltern eines Kindes am nächsten Tag gebracht. Damit war ein leckeres Abendessen gesichert. Viele der Kinder aßen sie auch mit Freude.
Den Rest der Woche haben die Kinder geangelt, gespielt, gechillt und im Pool gebadet. Bei unserer diesjährigen Camp Rallye gab es wieder jede Menge Spaß. So wurden Hufeisen geworfen, was sich als gar nicht so leicht heraus stellte. Ein Klopapierslalom musste absolviert werden und noch andere Geschicklichkeits- und Quizspiele. Bereits zum dritten Mal haben wir im Camp ein Schnupperangeln für interessierte Kinder angeboten. Dies wurde rege angenommen und wir konnten den neugierigen Kindern ein paar Grundlagen des Angelns näherbringen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung, haben sie dann ihre ersten kleinen Fische selbst gefangen.
Am 5. Juli nachmittags wurden die Kinder und Jugendlichen, nach Auswertung und Siegerehrung der Rallye, wieder verabschiedet. Vorher wurden aber alle Angelstellen und die Wiese gründlich nach Müll und Unrat durchforstet, denn wir möchten ja im nächsten Jahr wieder ein Camp durchführen.

Abends gab es ein kleines Grillen für die Betreuer, Ihnen gilt ein großes Dankeschön, genauso wie allen anderen Helfenden und den finanziellen Unterstützern.

Jubiläumscamp 16.07.2018 – 21.07.2018

Nachdem unser Camp 2017 buchstäblich ins Wasser fiel, haben wir uns auf unser 10. Angelcamp besonders gefreut. Eifrig fanden sich die ersten Betreuer und einige Helfer am Vortag ein, um das Camp aufzubauen. Es musste die Wiese gemäht, zwei große Zelte und ein Pool aufgebaut werden. Am Montag holten wir uns von der Gemeinde mehrere Bierzeltgarnituren und begannen mit der Einrichtung des Küchentraktes.

Am 16.07.2018 trafen um 17.00 Uhr 7 Mädchen und 26 Jungs in Ducherow an den Tonkuhlen ein. Nachdem Aufbau der Zelte und der obligatorischen Belehrung, sind die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern sofort an die Angelstellen gestürmt.

Neben Nachtangeln und Montagenbau, gab es in diesem Jahr, zum Jubiläum, einen Ausflug nach Ückermünde. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich aussuchen, ob sie den Kletterwald oder den Tierpark besuchen wollten.  Im Anschluss ging es noch ins Freibad nach Torgelow. Einige Kinder und Betreuer verzichteten jedoch auf das kühle Nass. Sie widerstanden dem Ruf der Angel und sind ins Camp zurück.

Ein Highlight, welches jedes Jahr stattfindet, war die Camp-Spaßrallye. Für die gebildeten Teams gab es verschiedene Geschicklichkeits- und Actionspiele, sportliche Aufgaben und Quizfragen zu absolvieren. Diese wurden bepunktet und natürlich mit Preisen für jedes Team belohnt.

Erstmals in diesem Jahr haben wir ein Schnupperangeln für interessierte Kinder von 6 bis 13 Jahren angeboten. 10 Kinder und ihre Eltern oder Großeltern kamen dieser Einladung nach. Die Kinder bekamen eine Angel und eine kleine Einführung in das Angel ABC, sie bauten ihre erste einfache Stippmontage und lernten unsere heimischen Fische kennen. Die Eltern und Großeltern konnten sich über unsere Vereinsarbeit informieren. Sie bestaunten auch unser Camp und einige meldeten ihr Kind fürs nächste Camp gleich an. Auch haben wir an diesem Tag noch zwei Kinder neu in unseren Verein aufnehmen dürfen. Neben unseren Betreuern haben auch unsere älteren Jugendlichen, den neuen Kindern Tipps und Tricks gezeigt.

Am Ende des Camps gab es eine Feedback Runde, wo uns die Kinder lobten und natürlich auch kritisieren durften. Die meiste Kritik kam übers Wetter oder über mangelnde Fänge. Dank zahlreicher Eltern und Vereinsmitglieder konnten wir uns selbst versorgen. Morgens gab es frische Brötchen mit süßem oder deftigem Belag, sowie wie Müsli und Corn-Flakes. Mittags kochten wir selber in Kesseln, am Nachmittag verwöhnten uns die Muttis und Omis mit selbst gebackenem Kuchen und abends wurde der Grill angeheizt.

Nachdem die Kinder und Jugendlichen abgereist waren, blieben die meisten Betreuer noch eine Nacht im Camp. Am nächsten Tag wurde dann alles wieder abgebaut.

So ein Camp steht und fällt natürlich mit dem Einsatz unserer Betreuer und Organisatoren, aber auch durch die finanzielle Förderung des LAV MV, des KAV OVP, des Landkreises VG und nicht zuletzt unserem treuen Sponsor Notus Energy. Herzlichen Dank an alle!

Impressionen Kinder- und Jugendangelcamp 08.09.2017 – 10.09.2017

Vereinsgelände Entensteig, Anklam

In diesem Jahr führten wir unser Kinder- und Jugendangelcamp vom 08. Bis 10. September auf unserem Vereinsgelände an der Peene durch. Insgesamt nahmen 15 Kinder und Jugendliche teil. Das entsprach zwar nicht ganz unseren Erwartungen, aber auf Grund des bis dahin doch recht verregneten Sommers war es doch irgendwie verständlich für uns. Glücklicherweise spielte diesmal das Wetter mit, so dass wir am Ende einigermaßen trocken geblieben sind.

Gemeinsam mit dem Anglerverein „Frühauf Löwitz e.V.“ wurden die Vorbereitungen wieder mit viel Engagement, Professionalität und Spaß durchgeführt. Am Freitag ab 15 Uhr erwarteten wir die Teilnehmer. Der Zeltplatz, die Boote und Verpflegung waren klar. Es war recht windig und Regen gab es auch noch. Aber wir haben uns davon nicht beeindrucken lassen. Die Angeln wurden bereitgemacht und nach einem leckeren Abendbrot begann dann der Spaß so richtig. Bereits am ersten Tag wurden einige schöne Barsche gefangen. Am nächsten Tag, es war trocken und die Bedingungen ideal, wurde sowohl vom Ufer aus als auch von den Booten geangelt. Nachmittags fuhren wir alle mit Booten nach Menzlin. Die „Wikingerspiele“ dort (Bogenschießen, Axtwurf) erfüllten nicht ganz unsere Erwartungen. Danach wurde wieder bis spät in die Nacht geangelt. Es gab einige schöne Hechte und
Barsche.

Auch am Sonntag wurde noch erfolgreich bis Mittag geangelt. Das große Packen ging reibungslos. Oft halfen bereits die Eltern dabei. Besonderer Dank gilt dem Anglerverein „Früh auf Löwitz e.V“, der uns bei der Vorbereitung und Durchführung sehr unterstützt hat. Deren Erfahrungen bei der Organisation, die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit ihnen und die Hingabe zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind immer ein Garant für eine gelungene Veranstaltung.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Camp, das Anfang Juni 2018 bei uns geplant ist. Im Namen aller Teilnehmer und Betreuer.

Angelverein OG Anklam II e.V.
Demminer Str. 25a
17389 Anklam
Tel.: 03971 833099

Vorsitzender:
Dirk Malenke